Login Login
Mitglied werden Mitglied werden

Mädchenmannschaften des TV 1879 Hilpoltstein hatten erste Punktspiele

Datum: 15. August 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Fußball

Am Samstag fanden die ersten Punktspiele der U15 ( blaue Trikots) und U13 ( gelbe Trikots) – Mädchenmannschaften des TV  1879
Hilpoltstein statt.

Antonio Santoro hatte 2012mit dem Training begonnen und der Zulauf war stark. Dieses Jahr konnten so zwei Mädchenteams für den Punktspielbetrieb gemeldet werden.

Die U 15 mit Trainer Thomas Heindl und die U13 Mannschaft hatten am Samstag ihre ersten Punktspiele. Beide Spiele gingen zwar verloren  ( U15 mit 1:2 gegten SV Stauf und die U13 mit 2:3 gegen die SG Mörsdorf), doch das wurde sportlich fair hingenommen.

Training ist übrigens jeweils am Mittwoch um 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr . Mädchen, die Fußball spielen wollen, sind jederzeit herzlich willkommen ( siehe auch www.tvhip.de).


Der TV 1879 Hilpoltstein trauert um Jürgen Lange

Datum: 1. August 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Hauptverein

Jürgen Lange  war immer ein Aktivposten im Turnverein.

Er war viele Jahre stv. Vorsitzender des Gesamtvereins

und Abteilungsleiter der Tennisabteilung.

Jürgen  war beim Bau der Fußball- und Tennisplätze

die treibende Kraft und hat neben seiner Erfahrung viel Zeit

in das Ehrenamt investiert. Er war Aktivposten bei

Arbeitseinsätzen und in der Jugendbetreuung.

Wir bedanken uns bei Jürgen und seiner Familie

für dieses außergewöhnliche Engagement und

werden das Andenken an ihn in Ehren halten.

Im Namen der Vorstandschaft und im Namen aller

TV –Mitglieder, insbesondere der Tennisabteilung

 TV 1879 Hilpoltstein


Ironkids Hilpoltstein gaben vor den Ferien nochmal richtig Gas

Datum: 1. August 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Triathlon

Isabella Marchl Bayrische Vizemeisterin im Triathlon

Am vergangenen Samstag fand in Riederau am  Ammersee der fünfte von sechs BJC-Jugend-triathlons statt. Nachdem der Triathlon in Grassau wegen Hochwasser ausgefallen war,hatten die Triathleten eine kleine Cup-Pause und konnten gut trainiert an den Ammersee reisen. Bei herrlichstem Triathlonwetter gingen rund 200 Jugendliche und fünfzig Erwachsene an den Start im Strandbad in Riederau. Durch das warme Wetter der vergangenen tage herrschte für alle Athleten Neoprenverbot.

Diesmal durften die Junioren und die Jugend A den Anfang des Wettkampfs bestreiten und nach Jahrgang abwärts folgten alle in einem 5-minütigen Abstand. So waren die Hilpoltsteiner gleich mit Frederic Marchl, Isabella Marchl, Sabrina Schmidt und Annika Breuer sowie Florian Macher und Marius Kraft am Start.Sabrina und Isabella kamen nach 750 Metern schwimmen fast zeitgleich aus dem Wasser und konnten sich so gegenseitig beim Radfahren unterstützen und in der Führung abwechseln.Annika Breuer hatte nach dem schwimmen etwas Rückstand und wurde bei Ihrer Aufholjagd von einem Wettkampfrichter mit der roten Karte wegen angeblichen Windschattenfahrens bei einem Jungen betsraft und beendete leider das Rennen vorzeitig.Wie sich später herausstellte, irrte sich der Wettkamfrichter in seiner Entscheidung, da vor dem Rennen laut Veranstalter das Windschattenfahren ausdrücklich erlaubt wurde. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus. Trotz dieses Eingriffs in das Renngeschehen ließen sich die anderen Triathleten nicht beeindrucken und zeigten nun, was nach einer langen Saison noch geht. Isabella und Sabrina konnten nämlich zusammen auf die Laufstrecke wechseln und nachdem sich Isabella etwas absetzen konnte wurde sie Bayrische Vizemeisterin im Triathlon, Sabrina durfte sich über Platz drei freuen und kann dadurch nun den 3. Platz in der Gesamtwertung des BJC- Cups festigen.

Isabellas Bruder Frederic Marchl zeigte wieder eine solide Gesamtleistung und war mit Platz 12 auch sehr zufrieden.In seiner Altersklasse ergab sich heuer keine Mannschaft.Marius Kraft und Florian Macher, beide als jüngere in Ihrem Jahrgang kämpften sich gut durch , und zeigten auf der Laufstrecke noch ein tolles Duell.Beide wurden am Ammersee als 17. und 18gewertet.

Anschließend starteten die B-Jugendlichen. Allen voran Christine Schäll, die genau wie Sabrina Schmidt bei der Jugend A gute Chancen auf Platz drei in der Gesamtwertung hat. Somit versuchte Christine von Anfang an das Tempo zu bestimmen und kam auch als zweite aus dem Wasser. Wie so oft in diesem Jahr fand Christine aber keine gute Radgruppe und wurde vor dem Wechsel vom Brannenburger Zug mit drei Mädchen aus einem Team überrollt. Sie konnte zwar noch als zweite auf die Laufstrecke wechseln, hatte aber zu viele Körner beim Radfahren liegen gelassen und wurde am Ende noch fünfte. Besser machte es an diesem Tag Lena Blum und Tina Schmidt. Beide zeigten eine tolle und gleichmäßig gute Leistung in allen drei Disziplinen und konnten sich im Ziel über Platz acht und elf freuen. Mit der Mannschaft konnte der Titel aus dem Vorjahr nicht wiederholt werden, aber mit Platz zwei zeigt sich das Trainerteam um David Matheisl und die Mädchen selbst auch sehr zufrieden.

Zum Abschluss der Veranstaltung war nun die Überraschungsmannschaft der Hilpoltsteiner am Start. Die Brüder Leopold und Anton Winters und Lars Blum führen zu aller Überraschung die Mannschaftswertung nach diesem Wochenende an und können beim letztn Triathlon im September  wohl nicht mehr eingeholt werden. An diesem Wettkampftag wurde Anton Winters als 8., Leopold Winters als 14. und Lars Blum als 16 gewertet. Bei den Schülern startete zum Schluss noch Yannick Marchl. Yannick zeigte vor allem beim schwimmen was er kann und finishte ordentlich. Leider liegt hier noch keine offizielle Wertung vor, da es durch die Hitze Technische Probleme gab.

Als vorläufiger Abschluss der Saison starten die Ironkids natürlich noch beim heimischen Burgfestlauf, der am Sonntag in Hilpoltstein ausgetragen wird.Nähere Infos s unter triathlon-hip.de