Login Login
Mitglied werden Mitglied werden

Tischtennisstadtmeisterschaften

Datum: 20. Dezember 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Tischtennis

Wie jedes Jahr fanden unter der Regie des TV 1879 Hilpoltstein kurz vor Weihnachten die Hilpoltsteiner Tischtennisstadtmeisterschaften statt. In sechs Einzel und zwei Doppelkonkurrenzen ermittelten insgesamt 31 Teilnehmer die neuen Titelträger. Der neue Stadtmeister  der Herren- A-/B-Klasse ist ein alter Bekannter: „Oldie“ Michael Kohlbrand konnte die Jungen noch einmal auf Distanz halten.

Leider mussten einige Kandidaten krankheitsbedingt kurzfristig absagen, nichtsdestotrotz waren die Herrenkonkurrenzen hochklassig besetzt, was vor allem darauf zurückzuführen war, dass die Jugendspieler sich allesamt mit den „Älteren“ messen wollten.

In der Herren A/B-Klasse waren zehn Teilnehmer am Start. Freute man sich im TV-Lager zu Beginn der Veranstaltung noch darüber, dass mit Florian Bindhammer ein alter Bekannter sein Comeback gab, wurde diese Freude am Nachmittag erheblich getrübt. Bindhammer, der kaum etwas von alter Stärke eingebüßt zu haben schien, zog sich am Nachmittag eine schwere Fußverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die verbleibenden neun Teilnehmer lieferten sich teilweise hochklassige Matches. Auf den Urkundenrängen platzierte sich eine Mischung aus Jung und Alt. Der 14-jährige Henrik Hörmann landete mit 5:3 Siegen auf einem starken 4. Platz. Vor ihm landete der überraschend starke Routinier Klaus Griebsch, der in der Runde für den Kreisligisten TSV Greding aufschlägt, mit 6:2 Siegen. Ebenfalls 6:2 Punkte wies auf Platz zwei Landesligaspieler Alexander Christoph auf. Ohne Niederlage setzte sich am Ende „Oldie“ Michael Kohlbrand durch.

In der C/D-Klasse waren elf Spieler gemeldet. Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen, die jeweils ersten drei qualifizierten sich für die Endrunde. Überraschend musste Mitfavorit Thomas Döbler vom TSV Allersberg bereits in der Vorrunde die Segel streichen.  Der Wettbewerb war am Ende eine klare Angelegenheit für den 14-jährigen Leon Döbler. Nachdem er etwas überraschend sein Auftaktmatch gegen Mika Nachtrab verloren hatte, gab er danach im Laufe des Turniers nur noch einen einzigen Satz ab und setzte sich in der Endrunde souverän mit 5:0 Siegen durch. Auf Platz zwei landete überraschend Dieter Hofbeck mit 3:2 Siegen, gefolgt von drei Spielern mit 2:3 Erfolgen. Aufgrund des Satzverhältnisses landete Philipp Höreth vor Achim Tempelmeier und Abteilungsleiter Robert Nachtrab.

Wie immer wurden die Doppel gelost. Es setzte sich die favorisierte Paarung Alexander Christoph / Philipp Höreth durch. Im Endspiel gelang den beiden, wie auch schon in ihrem Auftaktmatch, das Kunststück, einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2 Erfolg umzuwandeln. Auf Rang zwei landete das überraschend starke „Jungendoppel“ Hannes Hörmann / Max Winkler.

Bei den Damen waren nur zwei Teilnehmerinnen am Start. Mit Jessica Tempelmeier setzte sich auch hier die Jugend durch. Die routinierte Irmi Griebsch unterlag mit 1:3 Sätzen.

Mit Spannung erwartet wurde die Rangfolge bei den Mädchen. Johanna Winkler konnte sich am Ende vor Christina Heindl behaupten. Laura Weiß, Hanna Weiß und Vivien Ruder folgten auf den Plätzen.  Die Doppelkonkurrenz gewann Christina Heindl mit Hanna Weiß.

Bei den Jungen wurde ebenfalls ein Titelträger ausgespielt, allerdings verzichteten die in der Herrenrunde gemeldeten Spieler. Tobias Heindl setzte sich gegen Paul Winkler durch und holte sich den Stadtmeistertitel.

Eigentlich wollte der TV auch die mini-Meisterschaften durchführen, aber zum angesetzten Termin um 14 Uhr waren zur Enttäuschung der Veranstalter keine Kinder in der Halle erschienen.

Bei der abendlichen Siegerehrung konnte Edgar Häckl den von ihm gestifteten Überraschungspokal überreichen. Die Wahl der Turnierleitung fiel auf Dieter Hofbeck, der sich in der C/D-Klasse gegen etliche stärker eingeschätzte Konkurrenten durchgesetzt hatte.


Santa Claus bei den Basketballern der Realschule Hilpoltstein

Datum: 18. Dezember 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Basketball

In Kooperation mit der Basketballabteilung des TV Hilpoltstein werden in diesem Schuljahr motivierte Basketballtalente der Realschule mit ihrem Lehrer David Matheisl an den Sport herangeführt. Langfristig soll Nachwuchs für den Verein gefördert und eine Schulmannschaft eingerichtet werden. Um die jungen Sportler spielerisch für den Ballsport zu begeistern, lässt sich TV-Trainer Daniel Schmidtke jede Menge Neues einfallen. Zuletzt gab es eine besondere Einheit vor Weihnachten, in der der Trainer, passend zu dem amerikanischen Sport, als „Santa Claus“  verkleidet die Übungen anleitete. Nach diesem besonderen Training gab es für alle Athleten noch die Gelegenheit, sich mit Weihnachtsgebäck gemeinsam zu stärken.

An der Realschule Hilpoltstein stand in einer besonderen Basketball-Trainingseinheit vor Weihnachten der Spaß im Vordergrund.


Ehrgeiziges Konzept weiter auf Erfolgskurs

Datum: 18. Dezember 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Triathlon

Triathleten des TV Hilpoltstein blicken erneut auf zahlreiche Erfolge zurück

 

Hilpoltstein(J.SCH) Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier der Triathleten des TV Hilpoltstein konnte Jugendleiter Jürgen Schäll erneut auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Zu Beginn der Veranstaltung, welche erstmals in Rudletzholz stattfand, präsentierte Jürgen Schäll einen kurzen Jahresrückblick.  Hierbei wurden die Leistungen und Erfolge der  Ironkids und der jugendlichen Triathleten der vergangenen Saison nochmals gewürdigt. Bei den Einzelwertungen sind besonders Christine Schäll und Isabella Marchl zu erwähnen. Christine Schäll erreichte bei den Bayerischen Meisterschaften im Duathlon (Jugend B) den zweiten Platz und Isabella Marchl konnte im Triathlon den Bayerischen Vizemeistertitel bei den Juniorinnen für sich verbuchen.

Auch bei Mannschaftswertungen sind die Hilpoltsteiner Triathleten in Bayern ganz vorne mit dabei. Den 1. Platz der Bayerische Manschaftsmeisterschaft ging an die Annika Breuer, Kim Sophie Kamm und Sabrina Schmidt bei der Jugend A. Ebenfalls den 1. Platz erreichten die Schüler A mit Lars Blum, Anton und Leopold Winters. Dieser Titel war bis zum letzten Wettbewerb hart umkämpft, wobei letztendlich die Hilpoltsteiner als Sieger vor den Zirndorfer Triathleten hervorgingen. Bei den Schülerinnen A konnten Meike Regensburger und Sophie Weger den 2. Platz auf dem Siegerpodest der Bayerischen Mannschaftsmeister erklimmen. Ebenfalls auf den 2. Platz kamen die Mädchen der Jugend B mit Lena Blum, Christine Schäll, Tina Schmidt und Antonia Ziegler. Bei den Junioren war wiederum Isabella Marchl, die im Team mit dem TSV Altenfurt startete, erfolgreich und belegte hier den 2. Platz der Triathlon-Mannschaftsmeisterschaft.

Im vergangenen Jahr  konnte man beim Hilpoltsteiner Duathlon, beim  Junior Challenge und beim Rothsee-Triathlon mehr Siege holen als die Jahre zuvor. Vor allem beim Schwimmen steigerten sich die Leistungen der Athleten erheblich. Dies ist auch der Zusammenarbeit mit dem TSV Altenfurt und dem neuen Hilpoltsteiner Schwimmtrainer mit B-Lizenz, Christian Ruttor, zu verdanken.

Beim Radfahren konnten mit David Matheisl und Thomas Regensburger gute Radtrainer verpflichtet werden, die die Leitung des Radtrainings übernommen haben. Beim Lauftraining durften sich die langjährigen Trainer Peter Andrack und Jürgen Schäll gute Tipps bei Trainerweiterbildungen an der TU München holen.

Nach dem Rückblick auf die sportlichen Erfolge der Saison 2013 freuten sich alle auf die Wertung des Ironkids des Jahres. Die Titel und Preise gingen  dieses Jahr bei den Schülern an Anton Winters und Meike Regensburger. Bei den Jugendlichen an Florian Macher und Christine Schäll.

Anschließend präsentierte Frederic Marchl einen selbstgedrehten Kurzfilm vom Trainingslager Ostern 2013 in Lambach. Hierbei wurde deutlich wie hart und actionreich trainiert werden kann und trotzdem auch immer Spaß dabei sein darf. Beim Biathlon mit Radfahren, Schießen, Strafrundenlaufen lag dieses Jahr noch jede Menge Schnee.

So konnte am letzten Tag mit einer dicken Schneeballschlacht das Trainingslager erfolgreich beendet werden.

Weiter ging es bei der Weihnachtsfeier mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Eine Quizstaffel für Trainer musste noch gelöst werden bevor das Christkind endlich seine Geschenke bringen konnte. Für die Weihnachtsgeschenke durften sich die Ironkids bei Ihren neu gewonnenen Sponsoren Bliz-Sportbrillen, Beluga Spielwaren und KW-Energie für einen Kapuzenpulli und eine schicke Sportbrille bedanken. In diesem Jahr konnten sich die Hilpoltsteiner Triathleten durch die großzügige  Unterstützung der langjährigen Sponsoren Fritz Buchstaller, Klingele Papierwerke sowie der HUK Coburg (Zweigstelle Allersberg) für Training und Wettkämpfe neu einkleiden.

Zum Abschluss der Feier gab es noch ein leckeres Eisbüffet mit einem Tischfeuerwerk. Bis spät in die Nacht wurde gefeiert,  aber auch  schon die ersten Umsetzungen der Planungen des 25. Hilpoltsteiner Duathlon, der am 27.04.2014 stattfindet, besprochen. Als Neuerung wird  zu diesem  Jubiläum ein  Staffelwettbewerb durchgeführt. Hier wird erstmals der Titel des „Hilpoltsteiner Stadtmeisters“ unter der Schirmherrschaft von Herrn Bürgermeister Markus Mahl vergeben. Informationen zum Duathlon Day Hilpoltstein 2014 unter: Triathlon-Hip.de


Erfolge bei den bayrischen Tischtennismeisterschaften

Datum: 2. Dezember 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Tischtennis

Ochsenfurt / Hilpoltstein – Bei den bayrischen Tischtenniseinzelmeisterschaften in Ochsenfurt war der TV Hilpoltstein mit den Talenten Henrik Hörmann, Hannes Hörmann und Sebastian Hegenberger vertreten und konnten auch ein paar Pokale gewinnen.

Bei den Schülern A startend scheiterte Henrik Hörmann bereits in der Gruppenphase knapp als Dritter mit einer Bilanz von 1:2. Im Doppel trat Henrik Hörmann zusammen mit Sebastian Ott vom TV 1860 Jahn-Schweinau Nürnberg an und konnte einen starken dritten Platz bejubeln.

Bei den Schülern B schafften es Hannes Hörmann ungeschlagen und Sebastian Hegenberger mit einer Bilanz von 2:1 in die Endrunde. Sebastian Hegenberger schied im Achtelfinale gegen seinen Konkurrenten Petros Smpakidis vom SC Fürstenfeldbruck aus. Hannes Hörmann schaffte es eine Runde weiter ins Viertelfinale. Dort unterlag er allerdings in einem packenden Spiel gegen Felix Wetzel, welches teilweise von der ganzen Halle verfolgt und beklatscht wurde, unglücklich im Entscheidungssatz. In den Doppeln spielten die beiden TV-Talente dann zusammen sehr stark auf. Durch überragende Leistungen kämpften sich Hannes Hörmann und Sebastian Hegenberger bis ins Finale. Als klarer Außenseiter startend hatten die TVler die Gegner  bereits am Rande einer Niederlage, verloren dann aber knapp im fünften Satz. Trotz der unglücklichen Niederlage war dann die Freude über Silber groß.

Hannes Hörmann erzielte außerdem im Mixedwettbewerb der Schüler B zusammen mit Sophia Deichert vom RV Viktoria Wombach einen guten dritten Platz und gewann somit Bronze.

 


Die erste Zumba-Fitness-Party

Datum: 1. Dezember 2013 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Turnen

Die erste Zumba-Fitness-Party des TV Hilpoltstein, am 24.11.2014 war ein voller Erfolg: 80 Fitnessbegeisterte tanzten und sprangen in der Stadthalle, angeleitet von Marianela Martin, Sven Walker und Doris Völkl. Mit lateinamerikanischen Rhytmen, Hip Hop und aktuellen Charts wurde den Tanzfreudigen eingeheizt, die aus der ganzen Region anreisten.

Die Workout-Party dauerte drei Stunden und wird im März wieder statt finden.

Ausrichter: Turnabteilung TV Hilpoltstein, Doris Völkl Sportreferentin