Login Login
Mitglied werden Mitglied werden

Tischtennisstadtmeisterschaft

Datum: 21. Dezember 2014 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Tischtennis

Mit 40 Teilnehmern war die diesjährige Tischtennisstadtmeisterschaft in Hilpoltstein so gut besucht wie schon lange nicht mehr. Leider trug die Bayernligajugend parallel ihr Gastspiel beim TSV Ansbach aus, sodass für die Routiniers einige harte Brocken von vornherein wegfielen. Bei den Herren konnte Matthias Winkler sich den Titel des Stadtmeisters sichern, bei den Damen setze sich mit Claudia Götz ebenfalls nochmals die Routine durch, während in der C/D-Klasse mit Max Winkler ein Jugendspieler triumphierte.

Ein Grund dafür, dass diese von der Tischtennisabteilung des TV Hilpoltstein ausgerichtete Veranstaltung sogar mehr Aktive in die Stadthalle zog als beispielsweise die Kreiseinzelmeisterschaft, war auch die erstmals durchgeführte Konkurrenz der Senioren Ü60, die in verkürztem Modus Einzel und Doppel austrugen. Die acht Teilnehmer spielten in zwei Gruppen jeweils auf zwei Gewinnsätze den Gruppensieger aus.  Im Endspiel bezwang mit dem 74-jährigen Rudolf Schmitzer der zweitälteste Teilnehmer Johann Waldmüller und holte sich damit den Ü60-Titel. Rolf Lehmann schlug im Spiel um Platz drei Bernd Beringer. In der Doppelkonkurrenz setzten sich Johann Waldmüller/Rolf Lehmann vor Max Wechsler/Bernd Beringer durch.

Wie jedes Jahr waren auch Hobbyspieler geladen. Im fünf Teilnehmer umfassenden Feld setze sich Konrad Sturm vor Gerhard Stark, Heinz Horndasch, Josef Gruber und Fanny Seitz durch.  Das Doppel Stark / Horndasch gewann in drei Sätzen gegen Sturm / Gruber.

Bei den Damen und Herren spielten Jungen und Mädchen in den Erwachsenenkonkurrenzen mit. Mit elf Teilnehmern stellte die C/D-Klasse das größte Teilnehmerfeld. Hier hatte am Ende die Jugend die Nase vorn. Der 16-jährige Max Winkler gewann ungeschlagen die Konkurrenz. Auf den Plätzen folgen Jens Dirsch, Leon Döbler und Philipp Höreth.

Bei den Damen konnte sich dagegen noch einmal die Routine behaupten. Claudia Götz aus der zweiten Damenmannschaft gewann vor ihrer Mannschaftskollegin Irmi Griebsch und der dreizehnjährigen Johanna Winkler. Auf Platz vier landete Winter-Neuzugang Sabine Kienlein.  Im Doppel setzten sich Irmi Griebsch / Tanja Sameth vor Claudia Götz / Sabine Kienlein durch.

Acht Teilnehmer umfasste das Feld der A/B-Klasse. Da gleichzeitig die Bayernligajugend ein Punktspiel absolvierte und Julian Meier während der Stadtmeisterschaft noch kurzfristig als Ersatzmann verpflichtet wurde, verblieben mit Alexander Christoph und Fabian Meier nur zwei Jugendliche im Turnier. Die Routine setzte sich in diesem Jahr noch einmal durch. Matthias Winkler zeigte seine Klasse und setzte sich gegen die gesamte Konkurrenz durch. Lediglich gegen Oldie Michael Kohlbrand, der am Ende auf Rang drei landete, musste er über fünf Sätze gehen.  Auf Rang zwei landete Landesligaspieler Alexander Christoph, Rang vier belegte Fabian Meier.

Das Herrendoppel wurde in einem dramatischen Fünfsatzendspiel entschieden. Alexander Christoph / Philipp Höreth gewannen letztendlich knapp gegen Michael Kohlbrand / Max Winkler.

Am Abend wurden die Sieger und Platzierten beim gemütlichen Beisammensein im Stadthallenrestaurant geehrt. Der Überraschungspokal, der von Fahrrad Häckl gestiftet wurde, ging dabei an Johanna Winkler, die bei den Damen auf Platz drei vor einigen stärker einzuschätzenden Konkurrentinnen landete.

Herren A/B: 1. Matthias Winkler, 2. Alexander Christoph, 3. Michael Kohlbrand, 4. Fabian Meier; Herren C/D: 1. Max Winkler, 2. Jens Dirsch, 3. Leon Döbler, 4. Philipp  Höreth; Herren Doppel: 1. Alexander Christoph / Philipp Höreth, 2. Michael Kohlbrand / Max Winkler; Damen: 1. Claudia Götz, 2. Irmi Griebsch, 3. Johanna Winkler, 4. Sabine Kienlein; Damen Doppel: 1. Irmi Griebsch / Tanja Sameth, 2. Claudia Götz / Sabine Kienlein; Senioren Ü60: 1. Rudolf Schmitzer, 2. Johann Waldmüller, 3. Rolf Lehmann, 4. Bernd Beringer; Ü60-Doppel: 1. Johann Waldmüller/Rolf Lehmann;2. Max Wechsler/Bernd Beringer; Hobbyrunde: 1. Konrad Sturm, 2. Gerhard Stark, 3. Heinz Horndasch, 4. Josef Gruber; Hobby-Doppel: 1. Stark / Horndasch, 2. Sturm / Gruber


Einladung zum Fortbildungstag 2015

Datum: 15. Dezember 2014 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Hauptverein