Login Login
Mitglied werden Mitglied werden

Protokoll der Jahreshauptversammlung

Datum: 28. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Hauptverein

Protokoll der Jahreshauptversammlung

vom Mittwoch, den 27. April 2016, um 19:00 Uhr
im Saal des Hofmeierhauses
Christoph-Sturm-Str. 1, 91161 Hilpoltstein

Anwesend: siehe Anwesenheitsliste


Tagesordnung:

TOP 1: Begrüßung, Totengedenken

TOP 2: Tätigkeitsberichte der Abteilungsleiter

TOP 3: Bericht des Schatzmeisters

TOP 4: Bericht des Vorsitzenden

TOP 5: Bericht des Kassenprüfers

TOP 6: Ehrungen

TOP 7: Satzungsänderung

TOP 8: Anträge

TOP 9: Wahlen

TOP 10: Vorschau auf weitere Vereinstätigkeiten


 

TOP 1: Begrüßung, Totengedenken

Bernhard Harrer begrüßt zur Jahreshauptversammlung 2016 die 98 Anwesenden, hervorgehoben werden dabei der Ehrenvorsitzende Otto Krauß und die beiden Ehrenmitglieder Fanny Seitz und Alois Leikam sowie Michael Götz. Der Vorsitzende stellt die ordnungsgemäße Ladung zur Sitzung und die Beschlussfähigkeit fest. Über die Tagesordnung hinaus gingen im Vorfeld keine Anträge ein.
Die Berichterstattung für die Hilpoltsteiner Zeitung übernimmt Jürgen Leykamm, Jochen Münch ist für den Hilpoltsteiner Kurier anwesend.
Es folgen kurze Grußworte der 2. Bürgermeisterin Ulla Dietzel, welche sich besonders für das hohe ehrenamtliche Engagement bedankt.
Zum Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder erheben sich die Anwesenden zu einer Schweigeminute. Stellvertretend für alle Verstorbenen nennt Bernhard Harrer Herrn Heinz Forster und Herrn Alfred Raithel, welche sich im TV Hilpoltstein bleibende Anerkennung und Wertschätzung erworben haben.
TOP 2: Tätigkeitsberichte der Abteilungsleiter

Die Tätigkeitsberichte der Abteilungsleiter liegen schriftlich im Versammlungsraum aus. Bernhard Harrer bittet die Mitglieder, diese zu lesen, um sich selbst ein Bild von den vielen Aktivitäten in den verschiedenen Abteilungen zu machen.
TOP 3: Bericht des Schatzmeisters

Bernhard Harrer bedankt sich zunächst bei allen Abteilungskassieren für deren Arbeiten im Bereich der Finanzen, bei Reinhard Nauck und Robert Kobras für die Kassenprüfung, ganz besonders aber bei Monika Kraus für deren vorbildliche Buchhaltung und die hervorragende Vorbereitung des Jahresabschlusses.

Im Namen von Harald Knauer stellt Bernhard Harrer die Finanzen 2015 anhand der Bilanz des Gesamtvereins (= Konsolidierung aus Hauptverein und Abteilungen) vor. Er stellt fest, dass der Konsolidierungsprozess der Finanzen auch 2015 fortgesetzt werden konnte: Wurde 2012 ein Verlust von 27.346,89 € erzielt, so ergab sich für 2013 noch ein Verlust von 5.220,90 €. 2014 konnte mit 14.332,32 € ein kleiner Gewinn erwirtschaftet werden, 2015 wurde dieser auf 29.045,15 € verdoppelt.

Dieses grundsätzlich sehr erfreuliche Ergebnis ist vorrangig begründet in höheren Mitgliedsbeiträgen und Spenden und dem guten Wirtschaften der Abteilungen, wo immer auch versucht wird, sich abzeichnende erhöhte Ausgaben auch durch das Erzielen von erhöhten Einnahmen zu kompensieren. Um auch in Zukunft handlungsfähig zu bleiben, muss auch weiterhin an allen Stellschrauben gedreht werden – wozu insbesondere auch die regelmäßigen, sich an der Steigerung des Lebenshaltungskostenindex orientierenden Beitragsanpassungen zählen. Nur so wird sich der Verein Investitionen leisten können, die wir vor allem zur Ausübung unseres Sports benötigen (Stichwort: Bau einer eigenen Sporthalle).

In der Bilanz des Gesamtvereins ist das Eigenkapital um den Gewinn gestiegen, die liquiden Mittel stiegen um ca. 20 T€, das Anlagevermögen stieg trotz Afa um ca. 9 T€ auf 276.034,80 €. Die Gesamteinnahmen des Vereins stiegen dabei um fast 90 T€ von 469.173,88 € auf 558.655,30 €, die Ausgaben stiegen etwas geringer, nämlich um ca. 75 T€ von 454.903.86 € auf heuer 529.610,15 €. Im ideellen Bereich führte dabei die Steigerung der Mitgliedsbeiträge um 6,5 T€ und der Spenden um 18,6 T€ (Bausteinaktion der Abteilung Fußball beim Bau des B-Platzes) zu einem gegenüber dem Vorjahr um ca. 27 T€ höherem Einnahmenüberschuss. Im sportlichen Bereich erhöhte sich der Ausgabenüberschuss um 36 T€ überwiegend durch gestiegene Ausgaben für Trainer/Übungsleiter, die hohen Ausgaben für die Instandhaltung der Sport-/Tennisplätze und den Unterhalt für die Realschulturnhalle. Die Reduzierung des Einnahmenüberschusses um 32 T€ im wirtschaftlichen Bereich liegt im Wesentlichen in den gestiegenen Einnahmen bei Werbeanzeigen und Mehreinnahmen beim Verkauf von Speisen begründet. Im Vermögensbereich wurde durch erhöhte Einnahmen in der Sportplatzwerbung ein gegenüber dem Vorjahr um 3,4 T€ höherer Überschuss erzielt.

Die einzelnen Abteilungsabschlüsse, die Kontostände der Abteilungen sowie ein Vergleich der Planungen mit den tatsächlichen Ergebnissen werden ausgiebig erörtert.

Der Vorstand beschließt einstimmig, der Mitgliederversammlung die Bildung folgender Rücklagen in Gesamthöhe von 170.000 € vorzuschlagen: Zweckgebundene Rücklagen in Höhe von 150.000 € für den Bau einer vereinseigenen Gymnastikhalle sowie 20.000 € Betriebsmittelrücklage.

Ergebnis der Abstimmung: einstimmig dafür, keine Gegenstimmen, 1 Enthaltung

TOP 4: Bericht des Vorsitzenden

Bernhard Harrer beginnt seinen Bericht mit einigen statistischen Zahlen: 2.567 Mitglieder sind momentan im TV Hilpoltstein Mitglied und die Tendenz ist momentan leicht steigend. Die mitgliederstärkste Abteilung ist nach wie vor die Abteilung Turnen. Die 144 ehrenamtlichen Übungsleiter organisieren das Sportangebot und hielten 2015 10.014 Übungsstunden (davon 7.011 Stunden von lizenzierten Übungsleitern) ab, was einen leichten Anstieg zum Vorjahr bedeutet. Bernhard Harrer bedankt sich ausdrücklich bei diesen engagierten Mitgliedern und lobt das breitgefächerte Angebot.

Bernhard Harrer berichtet von den beiden Strategie-Workshop-Tagen „TV Hilpoltstein 2030“, welche von Claus Nissl vom BLSV begleitet wurden. Zentrale Fragen waren: Wie können Mitglieder, besonders junge Menschen, langfristig an den Verein gebunden werden? Wie kann das Sportangebot auf die derzeitigen Lebens- und Freizeitbedingungen angepasst werden? Inwieweit kann der demografische Wandel der Gesellschaft berücksichtigt werden? Wie kann der Verein dem Konkurrenzdruck durch andere Sportanbieter begegnen? Wie können ehrenamtliche Helfer und Funktionäre gefunden und langfristig eingebunden werden?
Im ersten Schritt wurde der Verein auf unterschiedlichsten Gebieten analysiert.
Die Ergebnisse und die daraus resultierende Prioritätenliste werden vorgestellt:
– Neubau Gymnastikhalle
– Entwicklung Sportangebot
– Durchführung und Auswertung entsprechender Umfragen
– Entwicklung Hauptamt – Ehrenamt
Alle weiteren Themenfelder hängen teils mit den Top-Themen zusammen und werden auch zukünftig einbezogen und im Blick behalten.
Für die weitere Vorgehensweise wurde eine Zeitschiene/Meilensteinplanung mit verschiedenen Zuständigkeiten erarbeitet.

In seinen weiteren Ausführungen berichtet Bernhard Harrer über die erfolgreiche Teilnahme am Landkreislauf 2015(4. Platz Damen sowie 4. Und 21. Platz Herren), für den auch dieses Jahr Helmut Schmitt und Konrad Schmauser wieder Läuferinnen und Läufer suchen.

Doris Völkl organisierte den Fortbildungstag am 16.1.16, bei dem die Übungsleiter unter anderem ihr Wissen und Können in den Bereichen Warmlaufen mit Musik, Streching und Koordinationsschulung mit Spielen erweitern konnten.

An Fasching war für alle Altersgruppen etwas geboten. So wurden die Kinder des TV zu einer Faschingsturnstunde eingeladen, Otto Krauß und Fanny Seitz veranstalteten in der Realschulturnhalle eine Faschingsfeier für die Senioren des TV, zudem fand der gut besuchte traditionelle TV-Faschingsball am Faschingssamstag statt, wobei sich Bernhard Harrer besonders bei Amelie Mahl und Andrea Czöppan als Hauptverantwortliche bedankt.

Bei der Sportlerehrung am 15.1.16 waren sehr viele Einzelsportler und Mannschaften des Vereins vertreten.

Das Deutsche Sportabzeichen haben im Sommer 2015 einige TV-Mitglieder erfolgreich abgelegt. Die Abnahme planten und führten Fanny Seitz und Doris Völkl mit einigen Helfern durch. Am 11.6.16 findet die diesjährige Abnahme statt, wozu die Mitglieder aufgerufen werden teilzunehmen.

Am 4.12.15 wurden alle Übungsleiter zur jährlichen Weihnachtsfeier eingeladen.

Der Umbau des Fußball-B-Platzes ist nun abgeschlossen. Gerhard Koller bedankt sich bei Helmut Schmitt und Herrn Löschmann.

Auch am Tennisgelände wurden Sanierungen vorgenommen. Zudem wurden 2 Rasenmähertraktoren für die Tennis- und Fußballabteilung für die Pflege der Rasenflächen angeschafft.

Am 1.5. feierte die Tischtennisabteilung ihr 50-jähriges Jubiläum.

Bei der gut organisierten Veranstaltung Franken Aktiv am 22.7.15 konnten Schulklassen verschiedene Sportarten im Stationenbetrieb ausprobieren, wobei der TV mit 7 Stationen vertreten war.

2015 wurde das erweiterte Führungszeugnis für Ehrenamtliche im Kinder- und Jugendbereich eingeführt. Der TV verpflichtet sich, den Schutzauftrag sicherzustellen.

Bernhard Harrer berichtet von dem Stand des Hallenneubaus. Dazu wurden bereits eine Machbarkeitsstudie durchgeführt und Kontakt zum Architekturbüro Wenzel in Roth aufgenommen. Ziel ist es, bis Herbst 2017 die Planungen soweit abgeschlossen zu haben, dass der Zuschussantrag im BLSV Verteilerausschuss behandelt werden kann.

Bernhard Harrer bedankt sich bei Lars Wechsler, der im vergangenen Jahr die neue TV-Website entwickelt hat.

Ulrich Planer und Felix Kraus gestalteten im Auftrag von Vorstandschaft und Turnrat ein neues Logo für den TV 1879 Hilpoltstein e.V., welches von Gerhard Koller der Mitgliederversammlung präsentiert wird. Die Burg (stilisiert) als Symbol für Hilpoltstein gekoppelt mit den Stadtfarben Schwarz und Gelb sowie das Element „Bewegung“ sollen nun den Wiedererkennungswert des TV Hip steigern. TV HIP als geläufige und prägnante Bezeichnung soll innerhalb des Logos den offiziellen Namen TV 1879 Hilpoltstein e.V. ersetzen. Zudem soll eine flexibel gestaltbare zweite Textzeile individuelle Untertitel einfügbar machen.
TOP 5: Bericht des Kassenprüfers

Reinhard Nauck und Robert Kobras haben die Kassenführung am 17.3.16 stichprobenartig geprüft und bestätigen eine ordnungsgemäße Buch- bzw. Kassenführung. Reinhard Nauck beantragt die Entlastung des Schatzmeisters, welche einstimmig erfolgt.
TOP 6: Ehrungen

Vor den Ehrungen spricht der BLSV-Vorsitzende Christian Kuhnle einige Grußworte.
Andreas Stude wird als Turnrat mit ehrenden Worten verabschiedet. Über sein Wirken und seine Verdienste im Verein wird ein kurzer Überblick gegeben. Dem ehemaligen Abteilungsleiter und –gründer der Badmintonabteilung Lothar Kambach wird gedankt.
Für langjährige Mitgliedschaft im TV Hilpoltstein bedankt sich Bernhard Harrer bei vielen TV-Mitgliedern, wobei zahlreiche Ehrungen für 25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaften ausgesprochen werden. Unter den Anwesenden befinden sich Ulla Dietzel, Andrea Dorr, Ute Mahl (alle 25-jährige Mitgliedschaft), Katharina Arlt, Rita und Ludwig Liebald, Inge und Horst Stöhr, Ursula Wieder (alle 40-jährige Mitgliedschaft) sowie Peter Dotzer (50-jährige Mitgliedschaft) und Manfred Seitz (60-jährige Mitgliedschaft).
Folgende Übungsleiter werden mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichnet: Ulla Dietzel, Irene Stark, Petra Schmidt, Fanny Seitz, Elke Stöhr und Irene Kastenhuber.
TOP 7: Satzungsänderung

Bernhard Harrer beantragt, folgende Änderungen in der Satzung vorzunehmen:

§ 4 Ergänzung: bei Zahlungen: Hinweis auf § 3 Nr. 26a EStG

§ 4 Vergütungen für die Vereinstätigkeit
(2) (alle anderen Nummern des § 4 bleiben bestehen und erhöhen sich um eine Zahl)
Neu: Eine hauptamtliche Tätigkeit des Vorsitzenden ist zulässig, sofern die Mitgliederversammlung dem bei der Wahl oder während der Amtsperiode zugestimmt hat. Die Zustimmung gilt jeweils nur für eine bzw. die restliche Amtszeit.

§ 4 Ergänzung eines Punktes :
(nach Punkt 5 – alle übrigen Punkte erhöhen sich um eine Zahl)
(6) Für Personalangelegenheiten betreffend einen hauptamtlichen Vorsitzenden ist eine Personalkommission zuständig. Die Personalkommission besteht aus dem 1. stellvertretenden Vorsitzenden und dem 2. stellvertretenden Vorsitzenden sowie einem weiteren Vorstandsmitglied, das vom Vorstand in der ersten Vorstandssitzung der Amtszeit gewählt wird. Die Personalkommission regelt im Innenverhältnis alle Angelegenheiten. Einmal jährlich erfolgt ein Personalgespräch mit dem hauptamtlichen Vorsitzenden.

§ 11 Vorstand
(1) Umbenennung des Referenten für Öffentlichkeitsarbeit in Medienreferent

(6) Antrag auf Änderung der Zahl 5.000.- auf 10.000.-

Neu: Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins. Im Innenverhältnis gilt, dass der Vorstand zum Abschluss von Rechtsgeschäften jeglicher Art mit einem Geschäftswert von mehr als 10.000.- € (alt 5.000.- €) für den Einzelfall bzw. bei Dauerschuldverhältnissen im Jahresgeschäftswert von mehr als 10.000.- € (alt 5.000.- €) der vorherigen Zustimmung durch den Turnrat bedarf. Im Übrigen gibt sich der Vorstand eine Geschäftsordnung mit Geschäftsverteilung.

§ 12 Turnrat
(3) Einzelanschaffungen im Wert von jeweils mehr als 10.000.- € (alt 5000.- €)

§ 13 Mitgliederversammlung
(7) aus 8 wird 7 (Begründung: seinerzeit wurde eine Zahl vergessen)
(8) aus 9 wird 8

Ergebnis der Abstimmung:
§ 4 einstimmig für eine Änderung
§ 4 (2) 94 Stimmen für eine Änderung, 3 Gegenstimmen, 1 Enthaltung
§ 4 (6) 95 Stimmen für eine Änderung, 1 Gegenstimme, 2 Enthaltungen
§ 11 (1) einstimmig für eine Änderung
§ 11 (6) 96 Stimmen für eine Änderung, 2 Enthaltungen
§ 12 (3) 95 Stimmen für eine Änderung, 3 Enthaltungen
§ 13 (7) einstimmig für eine Änderung
§ 13 (8) einstimmig für eine Änderung

TOP 8: Anträge

Folgender Antrag von Gerhard Koller (im Auftrag des Vorstands) ging fristgerecht bei Bernhard Harrer ein:

Hauptamtliche Beschäftigung des/der Vorsitzenden
In Anbetracht der anstehenden Vorstandswahlen und des Umstandes, dass Bernhard Harrer nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung steht, besteht die Möglichkeit, die Struktur im Vorstand neu zu regeln. Die Strategiediskussion hat klar gezeigt, dass sich neuen Herausforderungen gestellt (demografische/gesellschaftliche Entwicklung/Individualismus) und zudem das Problem der Raumkapazität (alte Turnhalle/Neubau Gymnastikhalle?) gelöst werden muss. Das ist auf ehrenamtlicher Basis nicht mehr zu bewältigen und es bedarf einer professionellen Lösung. Die Lösung mit einer/einem hauptamtlichen Vorsitzenden (Halbtagsbeschäftigung) hält die Vorstandschaft für angemessen. Unterstützung erfährt die/der Vorsitzende durch unser Sekretariat, das durch Monika Kraus mit einer kompetenten Kraft besetzt ist. Alle Vorstandsmitglieder sind der Meinung, dass Elke Stöhr, die seit vielen Jahrzehnten beim TV aktiv ist und sich zudem verstärkt mit Vereinsmanagementstrukturen und Zukunftsperspektiven des TV Hilpoltstein beschäftigt hat, die richtige Person wäre für den Posten der Vorsitzenden. Diese Position soll mit einer Halbtagsbeschäftigung gegen Bezahlung verbunden sein. Elke Stöhr hat dem nach reiflicher Überlegung und einigen Grundsatzdiskussionen zugestimmt. Deshalb soll der Mitgliederversammlung folgender Antrag zur Abstimmung vorgelegt werden:
Wir beantragen, dass der Vorsitzende des TV 1879 Hilpoltstein e.V. hauptamtlich gegen Bezahlung beschäftigt werden kann. Der Vorsitzende hat Sitz und Stimme im Vorstand mit Ausnahme von Angelegenheiten, die seine Person und ein hauptamtliches Beschäftigungsverhältnis des Vorsitzenden im TV 1879 Hilpoltstein e.V. betreffen.

Ergebnis der Abstimmung: 90 Stimmen dafür, 6 Gegenstimmen, 2 Enthaltungen
TOP 9: Wahlen

Vor den Wahlen bedankt sich Bernhard Harrer persönlich bei der Vorstandschaft und Monika Kraus für die gute Zusammenarbeit. Die Wahl führt Otto Krauß zusammen mit Ulla Dietzel, Michael Klefoth und Irene Strak durch. Wahlvorstand Otto Krauß stellt die Beschlussfähigkeit fest und zählt 97 Stimmberechtigte. Die vorherige Vorstandschaft wird einstimmig entlastet. Für die Wahl ist eine einfache Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen nötig.
Ämter

Vorsitzende:  Elke Stöhr,  einstimmig, 1 Enthaltung
1. stellvertretender Vereinsvorstand:  Gerhard Koller, einstimmig, 1 Enthaltung
2. stellvertretender Vereinsvorstand:  David Matheisl, einstimmig, 1 Enthaltung
Schatzmeister:  Harald Knauer, einstimmig
Schriftführerin: Sabine Matheisl, einstimmig
Sportreferentin: Doris Völkl, einstimmig
Medienreferent: Lars Wechsler, einstimmig
Jugendreferentin: Amelie Mahl, einstimmig
Gleichstellungsbeauftragte: Ulla Dietzel, einstimmig, 1 Enthaltung
Seniorenbeauftragter: Otto Krauß, einstimmig, 1 Enthaltung

Turnräte: einstimmig,  2 Enthaltungen
1) Uli Eckert
2) Franziska Seitz
3) Ute Mahl
4) Ludwig Bengl
5) Helmut Schmitt

Ersatzturnrat: Lothar Kambach einstimmig, 1 Enthaltung
Kassenprüfer: einstimmig, 2 Enthaltungen

1) Robert Kobras
2) Reinhard Nauck
Amelie Mahl wünscht Elke Stöhr im Namen der gesamten Vorstandschaft viel Erfolg für die Aufgabe als neugewählte Vorsitzende.
Elke Stöhr bietet einen fotogestützten Rückblick über die Arbeit und das Wirken des ehemaligen Vorsitzenden Bernhard Harrer.
Gerhard Koller und Elke Stöhr überreichen Bernhard Harrer eine Verdiensturkunde und weitere Präsente als Anerkennung für die wertvolle Arbeit und das herausragende Engagement.
Christian Kuhnle ehrt im Namen des BLSV Bernhard Harrer für seine langjährigen, besonderen Verdienste im Sport und verleiht ihm die Auszeichnung in Silber mit Gold.

TOP 10: Vorschau auf die weitere Vereinstätigkeit

Elke Stöhr bedankt sich erneut für das Vertrauen ihrer Wähler.
Im Anschluss daran gibt die Vorsitzende verschiedene Termine bekannt und stellt die Herausforderungen an einen Verein sowie die Folgen des demografischen Wandels und die strategischen Veränderungen dar. Außerdem geht Elke Stöhr auf die Entwicklung des Sportangebots ein und präsentiert einige Ideen. Die Präsentation befindet sich im Anhang.
Elke Stöhr beschließt um 22:05 Uhr die Jahreshauptversammlung 2016.

 


Alternative Heilmethoden

Datum: 28. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Fitness,Hauptverein

DenkerGesundheitliche Probleme bewältigen…

aber wie? – diesmal ganz anders…

Tipps und Anleitung dazu aus dem Bereich:

Alternative Heilmethoden

geben Ihnen folgende Expertinnen:

Steffi Harrer, Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet Psychotherapie und Kinesiologin

Manina Wagner, Physiotherapeutin

Was ist z. B. „Osteopathie“? Was verbirgt sich hinter „Kinesiologie“? Hier sollen Sie andere Ansätze kennenlernen, wie Sie z. B. körperlichen Beschwerden vorbeugen oder chronische Schmerzen lindern können – auch ohne Medikamente. Oder wie Sie einfach Ihr Wohlbefinden steigern können.

Wir laden Sie daher herzlich ein für

Freitag, 13. Mai 2016, 14:30 Uhr

im Caritas-Heim, Heidecker Straße

Die beiden Referentinnen werden Ihnen in Theorie und Praxis Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie selbst Ihrem Körper etwas Gutes tun können.

Über Ihren zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen.

TV 1879 HILPOLTSTEIN

SKlasseFanny Seitz – Otto Krauß


Saisonauftakt der Tennisabteilung des TV Hilpoltstein

Datum: 28. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Tennis

Am Samstag den 23.04.2016 um 11 Uhr trafen sich mehr als dreißig begeisterte
Tenniskids zu einem vereinsinternen Tennisturnier. Schon im Altersbereich bis
acht Jahre fanden Matches im Kleinfeld mit der Unterstützung unseres
hervorragenden Trainers Maciej Zurek statt. Auch im Midfeld und Großfeld
lieferten sich die Jugendlichen im Alter bis 16 Jahre sehr spannende Duelle. Bei
der abschließenden Siegerehrung wurden die strahlenden Kleinen und Großen
mit Pokalen und Urkunden geehrt.
Am Nachmittag fanden sich dann trotz des regnerischen, kalten Wetters
zahlreiche Erwachsene für das erste Schleifchenturnier ein. Auf den zehn
Plätzen, die in vielen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden wieder für die
neue Sommersaison vorbereitet wurden, zeigten die erfahrenen Spieler viel
Spaß am Spiel im Freien.
Die Tennisabteilung ist stolz, in dieser Spielsaison sechs Kinder- und
Jugendmannschaften und acht Teams im Erwachsenenbereich für den
Punktspielbetrieb melden zu können.
Wer gerne mal das Tennis spielen ausprobieren möchte, ist herzlich
willkommen.
Ergebnisse des Jugendturniers:
U8: 1. Simon Weber, 2. Philipp Heinrich, 3. Urte Lapinskeite
U10: 1. Jakob Weber, 2. Finn Geyer, 3. Justus Klingenbeck
U14: 1. Tobias Schmidt, 2. Anna-Maria Schneider, 3. David Weber
U16: 1. Daniel Disante, 2. Kikki Bengl, 3. Jan Raithel

Bild1

Sieger des U8- und U10-Turniers; von links nach rechts: Urte Lapinskeite,
Simon Weber, Jakob Weber, Finn Geyer, Justus Klingenbeck, Antonia Seitz,
Fabian Heinrich, Philipp Heinrich, Hannah Heigl, Raphael Angermeier und Robin
Pflüger

Bild2
David Weber


Das neue Kursprogramm Fitness & Gesundheit ist online

Datum: 23. April 2016 | Autor: elke.stoehr | Kategorien: Allgemein

Wie gewohnt ist für jeden was dabei. Auch neue Kurs wie „Gesunder Rücken“ oder Langhantel-Training sind gestartet.

April -Juli 2016


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Datum: 23. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Hauptverein

E I N L A D U N G

zur ordentlichen Hauptversammlung am

Mittwoch, 27.April 2016 um 19:00 Uhr

im Saal des Hofmeierhauses, Chr.-Sturm-Str.1

TAGESORDNUNG:

TOP 1    Begrüßung, Totengedenken

TOP 2   Tätigkeitsberichte der Abteilungsleiter

TOP 3    Bericht des Schatzmeisters

TOP 4    Bericht des Vorsitzenden

TOP 5    Bericht Kassenprüfer /Antrag auf Entlastung

TOP 6    Ehrungen

TOP 7    Satzungsänderungen

TOP 8    Behandlung von Anträgen

TOP 9    Neuwahlen Vorstandschaft

TOP 10  Vorschau auf weitere Vereinstätigkeit

Anträge, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit den Punkten der Tagesordnung stehen, sind schriftlich bis spätestens 20. April 2016 bei der Geschäftsstelle einzureichen. Die Satzungsänderungen liegen in der Geschäftsstelle zur Einsicht aus.

TV 1879 Hilpoltstein e.V., Bernhard Harrer, Vorsitzender

Geschäftsstelle : Hilpoltstein, Heidecker Str. 2

kontakt@tv-hip.de


Datum: 21. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Tischtennis

Hilpoltstein (rn) – Die zweite Tischtennis-Jungenmannschaft des TV Hilpoltstein krönte eine überragende Saison mit einem abschließenden 8:2 Heimsieg gegen den Post SV Nürnberg. Mit 21:11 Punkten landete der Aufsteiger am Ende auf dem 3. Platz der Bayernliga Nord.
Gegen die mit zwei Ersatzspielern angetretenen Gäste aus Nürnberg gelang den Burgstädtern mit zwei klaren Dreisatzerfolgen schon in den Doppeln ein Traumstart. Auch in den Einzeln konnten die TVler ihre Überlegenheit klar ausspielen. Im vorderen Paarkreuz konnten Julian Meier und Matthias Danzer jeweils die Nummer zwei der Gäste in Schach halten, hatten aber beide ihre Müh und Not mit dem Spitzenspieler der Postler. Während Matthias Danzer in vier Sätzen das Nachsehen hatte, unterlag Julian Meier dem aus Georgensgmünd stammenden Timon Schmidt im fünften Satz denkbar knapp mit 10:12. Im hinteren Paarkreuz setzen sich Max Winkler und Leon Döbler gegen beide Kontrahenten durch, sodass nach 90 Minuten der 8:2 Endstand hergestellt war.
Für die TV Jugendlichen ist aber die Saison noch nicht zu Ende. Am 1. Mai findet beim oberfränkischen ASV Hollfeld das Entscheidungsspiel um die bayerische Meisterschaft zwischen den Meistern der Bayernliga Nord, der ersten Vertretung des TV, und dem der Bayernliga Süd, dem TSV Ingolstadt-Unsernherrn, statt. Sollten die Burgstädter sich hier durchsetzen, so qualifizieren sie sich für die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend am 18./19. Juni in Dillingen. Leider findet am gleichen Wochenende auch die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Schüler in Osterburg (Sachsen-Anhalt) statt, für die sich die TVler ebenfalls qualifiziert hatten. Am Wochenende vorher spielen die TV-Cracks noch um den bayerischen Pokaltitel.
TV 1879 Hilpoltstein II – Post SV Nürnberg 8:2
Winkler, Max / Döbler, Leon . Atilanok, Musa / Weber, Jeremias 11:5, 11:4, 12:10; Meier, Julian / Danzer, Matthias – Schmidt, Timon / Peter, Fabian 11:7, 13:11, 11:8; Meier, Julian – Peter, Fabian 11:5, 11:6, 11:8; Danzer, Matthias – Schmidt, Timon 8:11, 11:6, 4:11, 8:11; Winkler, Max – Weber, Jeremias 11:5, 11:7, 11:5; Döbler, Leon – Atilanok, Musa 11:13, 11:8, 11:8, 11:4; Meier, Julian – Schmidt, Timon 6:11, 12:10, 11:6, 8:11; Danzer, Matthias – Peter, Fabian 11:4, 9:11, 11:8, 11:8; Winkler, Max – Atilanok, Musa 11:8, 8:11, 11:2, 11:6; Döbler, Leon – Weber, Jeremias 11:3, 11:6, 11:7.


Ironkids im Bayerischen Wald

Datum: 16. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Triathlon

Obwohl die Triathlon-Jugend des TV Hilpoltstein in den letzten Jahren mit extremen Wetterbedingungen zu kämpfen hatten, wagten sie es erneut, in den Osterferien ins Trainingslager nach Lambach im Bay. Wald zu fahren. Sie hatten in diesem Jahr tatsächlich mehr Glück und nur ganz wenig nasses Wetter.

Wie bereits seit vielen Jahren üblich, waren 22 jungen Triathleten mit ihren Trainern in einem Kolping-Familienhotel, welches auf rund 800 Metern Höhe am Berg in Lambach liegt.

Jeden Morgen schwangen sich die Hilpoltsteiner Ironkids bereits um 7.30 Uhr nach dem Frühstück aufs Rad, um ins im Tal liegende Osserbad zum zweistündigen Schwimmtraining zu fahren, anschließend strampelten sie den Berg auf ihren Mountainbikes wieder hinauf, um noch vor dem Mittagessen eine Laufeinheit zu absolvieren.

Für die Nachmittage gab es rund ums Hotel die Möglichkeit zu Trainingseinheiten wie dem Run & Bike, Schnelligkeitstraining und Geschicklichkeitsfahren. Auf dem Plan standen außerdem Biathlons mit Radfahren und zum ersten Mal mit Laufen und stehend Schießen, sowie ein Paarzeitfahren, bei dem zwei Radfahrer gemeinsam das Ziel erreichen mussten. Erstmals wurde der freie Nachmittag nicht im Hallenbad verbracht, sondern mit dem Besuch in einem Bergwerk. Viel Spaß hatten die Sportler bei ihrer Radausfahrt mit Stop in der Eisdiele, vor allem auf Grund der Verblüffung und leichten Überforderung der Bedienung, da es wohl etwas ungewöhnlich ist, dass sich zu dieser Jahreszeit jeder einen großen Eisbecher bestellt. Auch gewandert wurde sowohl nachts mit Fackeln als auch am Nachmittag zum Großen Osser, wo die Sportler auch noch Schnee fanden und den Rückweg bergab zu einer lustigen Rutschpartie mit Schneeballschlacht werden ließen.

Dies war noch nicht genug Training. Nach dem Abendessen ging es regelmäßig in die Turnhalle, wo es dann für Triathleten eher untypische Sportarten und Spiele gab, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kam.  Zum ersten Mal wurde ein Xco-Workout angeboten, wofür die Kinder und Jugendlichen sich im Vorfeld selbst ihre Sportgeräte herstellten unter Anleitung der jungen Trainerinnen Sabrina Schmidt und Lena Blum. Des Weiteren waren Trainingseinheiten wie Rope-Skipping, Ballspiele, Hallenbiathlon und Zirkeltraining sowie Rumpfstabi mit Dehnung angesagt aber auch Entspannung durch Meditation und Massage sowie ein Vortrag über Radpflege, bei der in Gruppen Reifen gewechselt wurden.

Vom örtlichen Schützenverein wurde erneut ein Schießwettbewerb veranstaltet, bei dem Jürgen Schäll, Thomas Obermeier und Thomas Regensburger  mit gleicher Punktzahl den dritten Platz belegten.

Begeistert, aber sehr müde kehrten sie nach einer Woche wieder ins flache Hilpoltstein zurück um sich nun dem nächsten Projekt, dem eigenen Duathlon, zu widmen.

gs

 

 

 

 

 


Datum: 12. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Hauptverein

Der TV 1879 Hilpoltstein e.V. trauert um

Alfred Raithel

Alfred Raithel war immer ein Aktivposten im Turnverein.
Er war 15 Jahre als Schriftführer des Gesamtvereins
zum Wohl des TV Hilpoltstein engagiert tätig.
Mit Alfred Raithel verlieren wir einen
Freund, der mit seiner ausgleichenden und fröhlichen Art
und seiner Begeisterungsfähigkeit stets eine
Bereicherung für unseren Verein war.

Wir bedanken uns bei Alfred und seiner Familie
für dieses außergewöhnliche Engagement und
werden das Andenken an ihn in Ehren halten.

Im Namen der Vorstandschaft und im Namen aller
TV –Mitglieder
Bernhard Harrer
TV 1879 Hilpoltstein e.V.


Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Datum: 7. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Hauptverein

E I N L A D U N G

zur ordentlichen Hauptversammlung am

Mittwoch, 27.April 2016 um 19:00 Uhr

im Saal des Hofmeierhauses, Chr.-Sturm-Str.1

 

TAGESORDNUNG:

TOP 1    Begrüßung, Totengedenken

TOP 2   Tätigkeitsberichte der Abteilungsleiter

TOP 3    Bericht des Schatzmeisters

TOP 4    Bericht des Vorsitzenden

TOP 5    Bericht Kassenprüfer /Antrag auf Entlastung

TOP 6    Ehrungen

TOP 7    Satzungsänderungen

TOP 8    Behandlung von Anträgen

TOP 9    Neuwahlen Vorstandschaft

TOP 10  Vorschau auf weitere Vereinstätigkeit

 

Anträge, die nicht unmittelbar im Zusammenhang mit den Punkten der Tagesordnung stehen, sind schriftlich bis spätestens 20. April 2016 bei der Geschäftsstelle einzureichen. Die Satzungsänderungen liegen in der Geschäftsstelle zur Einsicht aus.

TV 1879 Hilpoltstein e.V., Bernhard Harrer, Vorsitzender

Geschäftsstelle : Hilpoltstein, Heidecker Str. 2

kontakt@tv-hip.de

 

 

 


In zwei Wochen ist es soweit – Duathlon Day

Datum: 7. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Triathlon

Am 24. April 2016 findet in Hilpoltstein der 27. Duathlon statt. Zum dritten Mal gibt es auch einen Staffelduathlon mit Stadtmeisterschaft.
Am Duathlon-Day der Triathlonabteilung des TV Hilpoltstein starten neben den Erwachsenen auch die Kinder und Jugendlichen.

Der Duathlon, der sich immer größerer Beliebtheit erweist und im letzten Jahr einen Teilnehmerrekord erfuhr, wird an der „Mehrzweckhalle“ auf dem Sportgelände des TV Hilpoltstein ausgetragen. Wie bereits in den Jahren zuvor finden am Vormittag die Kinder- und Jugendwettkämpfe in den einzelnen Jahrgangsstufen und den unterschiedlichen Distanzen statt. Für die Jugendlichen zählt der Hilpoltsteiner Duathlon erneut zur Bayerischen-Jugendcup-Wertung (BJC), außerdem werden unter den Schülern die Mittelfränkischen Meister ermittelt. Start ist um 9.00 Uhr mit den jüngsten Sportlern der Schüler C. Nacheinander werden die verschiedenen Altersklassen bis zu den Junioren ins Rennen geschickt.
Die Schüler sind auf gut befestigten Wald- und Kanalwegen unterwegs, diese können nur mit dem Mountainbike (nicht mit dem Rennrad) befahren werden.
Die Jugend und Junioren sind auf dem Rennrad unterwegs. Im Zielbereich werden auch die jungen Sportler mit Getränken, Obst und Kuchen versorgt. Im Anschluss an die Kinder- und Jugendwettkämpfe findet für diese die Siegerehrung statt. Die drei Erstplazierten werden mit einem Pokal geehrt, außerdem werden die teilnehmerstärksten Teams ausgezeichnet.

Am Nachmittag des Duathlon-Days werden ab 13:30 Uhr die Erwachsenen, beginnend mit den Damen, ins Rennen geschickt. Es müssen zunächst acht Kilometer gelaufen, anschließend 30 km auf dem Rad absolviert und zuletzt noch mal drei Kilometer gelaufen werden. Als letzte Gruppe starten die Staffeln, die aus zwei Personen (ein Läufer und ein Radfahrer) bestehen. Die Staffeln müssen die gleichen Distanzen zurücklegen wie die Einzelstarter. Bei diesem Wettkampf werden wie schon in den letzten beiden Jahren, die Stadtmeister ermittelt.
Die schnellsten drei Staffeln erhalten Sachpreise. Daneben erhalten die drei schnellsten Frauen und Männer in der Gesamtwertung jeweils Pokale.

Teilnehmen kann, wer eine Lizenz eines nationalen oder internationalen Triathlonverbandes oder eine Tageslizenz des Bayerischen Triathlon-Verbandes besitzt (gegen Gebühr, nur bei Startnummernausgabe). Staffelteilnehmer benötigen keinen Startpass und müssen auch keine Tageslizens lösen.

Meldeschluß 19. April
Die Anmeldung zum Duathlon ist online möglich bis zum 19. April 2016. Nachmeldungen sind möglich bis zum Veranstaltungstag und werden mit einer Nachmeldegebühr von 7,00 Euro belegt.
Startnummernausgabe für den Schüler- und Jugendduathlon erfolgt ab 7:30 Uhr und für die Erwachsenen von 11:00 – 13:00 Uhr. Eine Nachmeldung ist allerdings nur bis 12:00 Uhr möglich.
Im Zielbereich steht den Startern wieder das beliebte Kuchenbuffet, Isogetränke und reichlich Obst zur Verfügung.Zum Verweilen lädt außerdem die Verpflegungsstation ein.

Tombolahauptpreis – Rundflug über dem Landkreis
Als weiterer Höhepunkt des Tages findet nach der Siegerehrung eine Verlosung unter allen Startern mit hochwertigen Preisen statt. Der erste Preis ist in diesem Jahr ein Rundflug über dem Landkreis Roth

Anmeldung über das Online-Anmeldeformular auf der Internetseite www.triathlon-hip.de

(gbs.)



← Ältere Einträge