Login Login
Mitglied werden Mitglied werden

Datum: 21. April 2016 | Autor: Lars Wechsler | Kategorien: Tischtennis

Hilpoltstein (rn) – Die zweite Tischtennis-Jungenmannschaft des TV Hilpoltstein krönte eine überragende Saison mit einem abschließenden 8:2 Heimsieg gegen den Post SV Nürnberg. Mit 21:11 Punkten landete der Aufsteiger am Ende auf dem 3. Platz der Bayernliga Nord.
Gegen die mit zwei Ersatzspielern angetretenen Gäste aus Nürnberg gelang den Burgstädtern mit zwei klaren Dreisatzerfolgen schon in den Doppeln ein Traumstart. Auch in den Einzeln konnten die TVler ihre Überlegenheit klar ausspielen. Im vorderen Paarkreuz konnten Julian Meier und Matthias Danzer jeweils die Nummer zwei der Gäste in Schach halten, hatten aber beide ihre Müh und Not mit dem Spitzenspieler der Postler. Während Matthias Danzer in vier Sätzen das Nachsehen hatte, unterlag Julian Meier dem aus Georgensgmünd stammenden Timon Schmidt im fünften Satz denkbar knapp mit 10:12. Im hinteren Paarkreuz setzen sich Max Winkler und Leon Döbler gegen beide Kontrahenten durch, sodass nach 90 Minuten der 8:2 Endstand hergestellt war.
Für die TV Jugendlichen ist aber die Saison noch nicht zu Ende. Am 1. Mai findet beim oberfränkischen ASV Hollfeld das Entscheidungsspiel um die bayerische Meisterschaft zwischen den Meistern der Bayernliga Nord, der ersten Vertretung des TV, und dem der Bayernliga Süd, dem TSV Ingolstadt-Unsernherrn, statt. Sollten die Burgstädter sich hier durchsetzen, so qualifizieren sie sich für die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Jugend am 18./19. Juni in Dillingen. Leider findet am gleichen Wochenende auch die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Schüler in Osterburg (Sachsen-Anhalt) statt, für die sich die TVler ebenfalls qualifiziert hatten. Am Wochenende vorher spielen die TV-Cracks noch um den bayerischen Pokaltitel.
TV 1879 Hilpoltstein II – Post SV Nürnberg 8:2
Winkler, Max / Döbler, Leon . Atilanok, Musa / Weber, Jeremias 11:5, 11:4, 12:10; Meier, Julian / Danzer, Matthias – Schmidt, Timon / Peter, Fabian 11:7, 13:11, 11:8; Meier, Julian – Peter, Fabian 11:5, 11:6, 11:8; Danzer, Matthias – Schmidt, Timon 8:11, 11:6, 4:11, 8:11; Winkler, Max – Weber, Jeremias 11:5, 11:7, 11:5; Döbler, Leon – Atilanok, Musa 11:13, 11:8, 11:8, 11:4; Meier, Julian – Schmidt, Timon 6:11, 12:10, 11:6, 8:11; Danzer, Matthias – Peter, Fabian 11:4, 9:11, 11:8, 11:8; Winkler, Max – Atilanok, Musa 11:8, 8:11, 11:2, 11:6; Döbler, Leon – Weber, Jeremias 11:3, 11:6, 11:7.